• AS Renner

Newsletter 02/2019

Koreanische Serien | Musik- und Buchtipps | Konzentration und mehr


Hallo an Euch alle dort draussen, als Schriftstellerin sitze ich meistens irgendwo rum und starre auf meine Tastatur, mein Notizheft, in die Luft, die Kaffeetasse oder wahlweise auf einen Bildschirm. Menschlicher Kontakt findet vor allem über Emails und in meinem Kopf statt. Trotzdem begegneten mir im Laufe der letzten Tage und Nächte interessante Dinge, die ich Euch nicht vorenthalten will.


10 Dinge, dich ich gern mit Euch teilen möchte:


  1. Die Band "We play the beat" aus Görlitz war ein interessanter Gig beim umsonst & draussen Festival und ich habe mich unwillkürlich gefragt, wie viele andere coole Veranstaltungen solcher Art es noch geben würde, wenn es ein Grundeinkommen gäbe.

  2. Songs, die ich in den letzten zwei Wochen in Endlosschleife gehört habe: Hundreds - Wonderful Life und Massive Attack - Paradise Circus.

  3. Netflix hatte mich fest im Griff mit einer koreanischen Serie: Arthdal Chronicles - märchenhaft, spannend, bezaubernd. Ich bin definitiv ein Fan von koreanischen Produktionen. Wer Zombies mag, sollte unbedingt "Kingdom" und "Train to Busan" (beides auf Netflix) anschauen.

  4. Gelesen habe ich natürlich auch: "Der Ruf des Kuckucks" von Robert Galbraith (aka JK Rowling) und eins meiner Lieblingsbücher habe ich wieder angefangen: "Was ich liebte" von Siri Hustvedt. Wie sie es schafft, dich an ihre Charaktere zu binden! Ich konnte diese tragisch-berührende Geschichte nie vergessen. Muss da jetzt noch mal durch. Wenn Ihr sehen wollt, was ich sonst noch so lese - ich habe die blöde Angewohnheit, mehrere Bücher gleichzeitig zu lesen - folgt mir auf Goodreads.

  5. Barbara Sher ist diese süße, etwas ältere Lady, die es mit ihrem Tedx-Talk schafft, mich zwanzig Minuten bei der Stange zu halten: "Isolation is the dream killer, not your attitude." Wer noch unerfüllte Träume hat (also jeder), sollte sich Barbara auf jeden Fall ansehen. Ihr Buch "Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast" hat mich vor einigen Jahren schon beeindruckt.

  6. Damit ich das Gefühl habe, nicht die einzige Schreiberin auf der Welt zu sein, schaue ich mir gern Author-Tuber (Autoren auf Youtube) an. GingerReadsLainey motiviert mich immer total mit ihren Schreibvlogs und veranstaltet Smuthathons (RomantischeBücherLesen-Marathon). Meine To-be-read-Liste wird entsprechend erweitert werden müssen. Aaargh! Schreiben, lesen, Youtube und Netflix - kein Wunder, dass ich nie raus komme!

  7. Ganz neu auf meinem Handy: die App Feedly. Statt Nachrichtenseiten zu lesen, die mich eh nur nerven und nicht voran bringen, habe ich mir jetzt meinen eigenen Newsfeed aus Schreib- und Drehbuchblogs zusammen gestellt.

  8. Brandilyn Collins' "Getting Into Character: Seven Secrets A Novelist Can Learn From Actors" hat mir geholfen, die Charaktere für meinen 2. Roman "Die Entscheidung" noch viel besser kennenzulernen. Mann, habe ich dabei Entdeckungen gemacht! Jetzt sitze ich gerade am 2. Entwurf...

  9. ...und nutze dafür meine Bleib-bei-der-Sache-und-werde-bloß-nicht-müde-Trickkiste.

  10. Wie ich voran komme, könnt Ihr an den neuen Fortschrittsbalken auf meiner Website ablesen (im Kopf/Header). Die Idee für diese Balken habe ich vom Fantasy- und Science-Fiction-Autor Brandon Sanderson geklaut.

Wenn dir dieser Newsletter gefallen hat, leite ihn doch an deine Freunde weiter. Abonnieren kannst du den Newsletter: hier.


Genießt den Sommer! Nehmt's leicht! Anja


*Dieser Post enthält Affiliate-Links von Amazon. Klickst du auf solch einen Link und kaufst dort ein Produkt, bekomme ich eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

​FOLLOW ME

  • Instagram
  • zwitschern

© 2019 by AS Renner. Erstellt mit Wix.com