• AS Renner

Newsletter 04/2019

Notizbücher | Drachen und Vampire | Neil Gaiman und mehr...

Hallo Ihr Schreibverrückten dort draussen, was in den letzten zwei Wochen passiert ist? Nicht viel: meine Kinder sind aus dem Urlaub zurück und es ist nicht leicht, mit Kindern im Schlepptau, den Schreiballtag aufrecht zu erhalten. Es ist so schön, entspannte Zeit mit den Kleinen zu verbringen, und vielleicht ein paar Worte auf einer Bank am Spielplatz in mein Notizbuch zu kritzeln, aber letztendlich versuche ich, für die Kinder offen zu sein und mich nicht zu ärgern, wenn ich nicht zum Arbeiten komme. Jetzt sind die Ferien vorbei und ich nehme wieder meinen Platz im Lesesaal der Bibliothek ein, in der Hoffnung, den Schreib-Rückstand wieder aufzuholen. 

10 Dinge, dich ich gern mit Euch teilen möchte:

  1. Ich habe ein Logbuch angefangen, nach dem Vorbild von Kapitänen auf See. Austin Kleon führt seit Jahren Logbücher in Papierform... aber ich möchte gern Bilder hinzufügen, eine Art stichpunktartiges Tagebuch. Also habe ich dafür in meinem Schreibprogramm Scrivener eine Datei angelegt und kann jetzt auch abends im Bett vor dem Einschlafen nochmal schnell was über mein Handy "reinkritzeln".

  2. Wie viele Notizbücher ich habe und wofür ich sie nutze, könnt Ihr hier lesen.

  3. Für meine große Tochter und mich habe ich die Vampire Academy*-Bücher gekauft. Ich teile gern meine Leseerlebnisse mit Anderen - zum Beispiel mit meiner Schwester, die zwar arbeitet, aber nicht schreibt und deshalb viel mehr Zeit zum Lesen hat.

  4. Ein Sachbuch, das ich gerade lese: Born to Run*. Jetzt, wo die Schulzeit und damit mein Schreiballtag wieder los geht, möchte ich mich wieder mehr bewegen, am liebsten einfach gehen und dabei nachdenken oder Podcasts über das Schreiben hören. Vielleicht laufe ich ja auch mal etwas schneller, wie einer meiner Lieblingsschriftsteller: Haruki Murakami.

  5. Ich mag die beruhigende Wirkung der Podcasts von Michael La Ronn (The Writer's Journey). Michael gibt auch auf seinem Youtube-Kanal "Author Level Up" viele wertvolle Ratschläge für Autoren und Autorinnen. 

  6. "Get Fired Up" von Chris Fox half mir aus einem Motivationsloch. 

  7. "Negative Space" ist ein Short-Film, der für einen Oskar nominiert wurde und in wenigen Minuten eine tiefe Vater-Sohn-Beziehung auf berührende Weise darstellt.

  8. Dieses wunderschöne Musik-Video mit einem Song von Grigoriy Leps hat mich an das dazugehörige, bildgewaltige russische "Märchen" erinnert: "Dragon - Love Is a Scary Tale". Kann man bei Amazon Prime leihen. Sehenswert!

  9. "The Boys" (ebenfalls Amazon Prime) über Arschloch-Superhelden und die, die sich ihnen entgegen stellen, hat mir die letzten zwei Wochen "versüßt". Sehr cool! Aber Achtung: auch sehr gewalttätig.

  10. Ich hatte mal ein Jahresabo bei "Masterclass" - hab vergessen es zu kündigen - und nun habe ich ein weiteres Jahr alle Kurse zur Verfügung. Also mache ich das Beste aus dem "Geldverlust" und schaue mir gerade Neil Gaiman's Kurs an. Er pflegt wie ich Notizbücher, schreibt die ersten Entwürfe per Hand und liest aus seinen Kurzgeschichten vor. Eins meiner Lieblingsbücher ist von ihm: "Der Ozean am Ende der Straße". Meine Kinder lieben und fürchten Gaiman's "Coraline".

Abschließen möchte ich mit einem Zitat, das mich auf Twitter zum Lachen gebracht hat:

"Space could be filled with vampires, but we would never know, because telescopes use mirrors."


Wenn dir dieser Newsletter gefallen hat, leite ihn doch an deine Freunde weiter. Abonnieren kannst du den Newsletter: hier.


#schreiben #autorenleben #autor_innenleben #inspiration #lesetipps #buchtipps


*Dieser Post enthält Affiliate-Links von Amazon. Klickst du auf solch einen Link und kaufst dort ein Produkt, bekomme ich eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

6 Ansichten

​FOLLOW ME

  • Instagram
  • zwitschern

© 2019 by AS Renner. Erstellt mit Wix.com