• AS Renner

Work in Progress: Woran ich gerade arbeite. Was ich zum NaNoWriMo vorhabe.



Momentan mache ich mir Gedanken wegen meines NaNoWriMo-Projekts. Ein Projekt, dem ich den Monat November widmen und im Idealfall 50.000 Wörter dafür schreiben werde. Eigentlich hätte ich am meisten Lust, mit meiner Piratenstory weiter zu machen. Das ist eine meiner interessantesten Geschichten. Da ist alles ziemlich ausgereift, die Charaktere, ihre Hintergründe und Motive, aber ich bin immer am Outline hängen geblieben. Ich hatte da noch Lücken, die sich nicht schließen ließen. Da fehlt noch dieser eine alles verbindende, rote Faden. Etwas, das alle Charaktere überhaupt zusammenbringt. Das Einfachste wäre ein Piratenschatz, den alle haben wollen oder müssen, doch irgendwie passt die Suche nach Gold und Edelsteinen nicht zu meinen Hauptcharakteren... es scheint nicht wichtig genug. Deshalb hab ich schon öfter wochenlang daran gesessen und hin und her überlegt und geschrieben. Ich war verzweifelt und habe das Projekt wieder und wieder zur Seite gelegt. Aber jetzt denke ich, ist es an der Zeit, es mal wieder rauszuholen, weil ich die Charaktere dieser Geschichte wirklich sehr mag. Es wäre doch das perfekte NaNoWriMo-Projekt, vor allem, weil es mir echt Angst macht, ich großen Respekt vor dieser Geschichte habe. Es ist noch so viel Recherche nötig. Segeln spielt eine große Rolle und ich habe keine Ahnung vom Segeln. Ich habe mittlerweile schon einige Bücher darüber gekauft und gelesen, aber gerade das Segeln ist so technisch, dann auch noch diese alten Schiffe, diese ganzen Begriffe. Schon wenn ich daran denke, kriege ich die Krise. Ich möchte natürlich, dass es gut wird und glaubwürdig. Im Hinterkopf habe ich aber schon Bekannte, die sich mit Segeln auskennen, denen ich das Ganze dann auch mal zum Lesen geben kann, die mir dann hoffentlich sagen können, ob das so ungefähr passt. Man soll sich ja immer seiner größten Angst stellen. Das was einem am meisten Angst macht, ist normalerweise auch die Sache, die einem wirklich wichtig ist. 😅


Momentan stecke ich knietief in Die Entscheidung. Dort habe ich in der letzten Woche einige größere Veränderung vorgenommen, die mir extrem geholfen haben. Ich weiß jetzt ganz genau, was in der Geschichte passiert, wieso und weshalb, was die Charaktere antreibt. Die Handlung ist wirklich klar für mich und ich schreib das jetzt alles irgendwie auf. Es klingt halt immer so, als ob das Schreiben, wenn man erstmal ein Outline hat, leicht wäre, aber es ist trotzdem immer wieder Widerstand da, bevor ich mich hinsetze und es wirklich tue. Ich versuche das zu umgehen, indem ich mir vornehme, drei Szenen am Tag zu schreiben. Ich diktiere erst mal, um in den Erzählfluss zu kommen. Wenn Lücken sind, lass ich die, markiere sie mir im Text, wenn zum Beispiel noch ein Straßennahme fehlt oder die Beschreibung eines Ortes. Das ist jetzt alles nicht wichtig. Wichtig ist, dass ich die Geschichte auf dem Blatt habe, egal wie schlecht geschrieben.


Nächste Woche beginnen die Herbstferien, bis dahin will ich den aktuellen, dritten Entwurf einmal runtergeschrieben haben. Dann bin ich eine Woche mit den Kindern in Berlin unterwegs. Dort werde ich mir Philly. Mafia. Love. vornehmen. Meine liebe Lektorin hat mir die nächsten Kapitel geschickt. Diese Woche in Berlin soll eine Auszeit vom Schreiben sein. Ich werde wohl eher Lesen und über die Textstellen von Philly. Mafia. Love. nachdenken, die noch einer Überarbeitung bedürfen. Mit den Kindern im Gepäck werde ich sowieso nicht viel Zeit zum Arbeiten haben, aber wenn alles gut läuft, sind meine Kinder am Ende der zweiten Ferienwoche bei Oma und Opa. Die paar Tage möchte ich dann wirklich nochmal nutzen, um Die Entscheidung und das was ich geschrieben habe durchzulesen und natürlich auch schon weiter zu überarbeiten, damit ich bis zum Ende des Monats, pünktlich zum Beginn des NaNoWriMo, ein rundes Ding habe, was natürlich noch lange nicht perfekt sein wird, aber etwas, auf dem sich aufbauen lässt.


PS: Ihr könnt mich auf der NaNoWriMo-Website gern als Writing-Buddy adden. Ihr findet mich unter dem Nickname A S Renner.


#nanowrimo #schreiben #autorinnenleben #autorin #autor #buch #buecher

​FOLLOW ME

  • Instagram
  • zwitschern
  • Youtube

© 2019 by AS Renner. Erstellt mit Wix.com